Lebensumfeld:

Pacoti liegt im armen Nordosten Brasiliens, man lebt von Landwirtschaft und wenigen Dienstleistungen. Das heißt:
*Geringes Einkommen ( ca. 970 Real entspr. ca. 260 EUR ), aber große Familien ( 4-6 Kinder und Verwandtschaft )
*Häuser oft mit Fußböden aus festgestampftem Lehm und ohne Verputz
*Sauberes Trinkwasser fehlt oft. Müllentsorgung ist unzureichend, vor allem außerhalb der Stadt.
*Die schlechten Wohn- und Lebensverhältnisse begünstigen das Ausbreiten mancher vermeidbarer Krankheiten.

Bildung:
*Im öffentlichen Schulwesen gilt für Kinder vom siebten bis 14. Lebensjahr Schulpflicht ohne Schulgebühren.
*Die Schulen sind aber oft mangelhaft ausgestattet. Die Lehrer haben inzwischen meist eine bessere Ausbildung.
*Kinder im schulpflichtigen Alter werden aus Platzmangel im "Schichtbetrieb" unterrichtet.
*Berufsbildungsangebote sind nach wie vor kostenpflichtig.

Gesundheit:
*Grundversorgung wird durch ein Krankenhaus und mit zeitweise ärztlich besetzten "Gesundheitsstationen" gewährleistet.
*Private Mehrkosten sind für Ärmere fast unerschwinglich
*Es gibt immer wieder Krankheiten wie Dengue-Fieber, Chagas, Durchfallerkrankungen oder Atemwegsinfektionen.